• International
  • Schulpartnerschaft Madrid

Schuljahr 2020/21

Am 21.06.2021 wurde die KS1 von Auszubildenden ihrer Partnerschule FEDA, Madrid, besucht

feda 02 klein
Im Rahmen eines Erasmus+ Projektes durften die Spanierinnen und Spanier (trotz Corona) Betriebspraktika in Deutschland wahrnehmen. Vor dem Start der Praxisphase, wurden sie an der KS1 mit dem theoretischen Rahmen der Berufsausbildung in Baden-Württemberg und dem Dualen System vertraut gemacht. Herr Reese (Abteilungsleiter Logistik, Tourismus, KEP, Öffentliche Verwaltung) und Herr Seybold (Auslandsteam der KS1) übernahmen diesen Teil mit Unterstützung des deutschen Schulleiters der FEDA, Ingo Winter.
In diesen durch die Pandemie geprägten Zeiten war der Besuch eine schöne Abwechslung im Schulalltag und machte große Lust auf den Gegenbesuch in Madrid.

feda 01 klein

November 2018: Besuch von Schülern der FEDA Madrid

In der Woche vom 10.11. – 14.11.2018 bekam die KS1 im Rahmen eines erasmus+ Projektes der Europäischen Union Besuch aus Spanien. 20 Schülerinnen und Schüler unserer Partnerschule FEDA in Madrid kamen nach Stuttgart.

Der Stellvertretende Schulleiter, Uwe Peleikis, und der Abteilungsleiter Logistik und Tourismus, Thomas Bartel, empfingen die Azubis mit ihrem Schulleiter, Ingo Winter, und der Fachlehrerin, Karolin Olfen, und begleiteten sie durch die Woche.

Am Montag, Dienstag und Freitag nahmen die Schülerinnen und Schüler vormittags am Unterricht in verschiedenen Klassen unserer Schule teil. An den Nachmittagen und dem gesamten Donnerstag wurden Unternehmen (Trumf, Daimler, Stihl) und das Staatsministerium Baden-Württemberg besucht.
Der Mittwoch wurde genutzt, um in einer Projektarbeit gemeinsam mit unserer BKS21 Unterschiede zwischen spanischem und deutschem Arbeitsrecht aufzuzeigen. Die Ergebnisse, sieben Filme, sind in Kürze hier unten anzuschauen!

Wir blicken auf eine sehr harmonisch verlaufene Woche zurück und hoffen auf eine Wiederholung.

Azubis der FEDA Madrid und der KS1 Stuttgart (BKS21).

Videos der Schülerprojekte







Schuljahr 2017/2018 - Internationale/r Speditionskauffrau/Speditionskaufmann

In diesem Schuljahr hat die Kaufmännische Schule noch 6 Plätze für den Auslandsaufenthalt in Barcelona und Madrid im Rahmen des Dualen Systems frei.

  • Der optimale Beginn des Auslandsaufenthaltes ist der 27.11.2017 bzw. der 07.05.2018.
  • Die optimale Dauer beträgt vier Monate (zwei Monate deutsche Berufsschule in Spanien, zwei Monate spanische Spedition).
  • Der optimale Zeitpunkt ist im zweiten Ausbildungsjahr.
  • Die Kosten des Aufenthaltes werden von der KS1 getragen (Förderverein der KS1 und erasmus+).
  • Der Auslandsaufenthalt ist nach dem Berufsbildungsgesetz Teil der Ausbildung.

Interessierte Auszubildende und Betriebe wenden sich bitte direkt an das Team für internationale Beziehungen der KS1.