• Bildungsgänge
  • Berufskolleg

Berufskolleg

Ziel der Kaufmännischen Berufskollegs ist es, junge Menschen auf eine qualifizierte Tätigkeit in den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung vorzubereiten. Im Zentrum stehen dabei einerseits der Erwerb von kaufmännischen Kenntnissen und Fähigkeiten und andererseits der Ausbau der Kompetenzen in allgemeinbildenden Fächern sowie der Erwerb der Fachhochschulreife.

Mit Bestehen der Abschlussprüfung des Kaufmännischen Berufskollegs wird die Fachhochschulreife erworben, die zum Studium an einer Fachhochschule in Baden-Württemberg berechtigt. Zusätzlich kann der „Staatlich geprüfte Wirtschaftsassistent“ erworben werden.

Aufnahmevoraussetzung für alle Berufskollegs ist der Nachweis eines mittleren Bildungsabschlusses. An der KS1 werden ab dem Schuljahr 2016/2017 folgende Berufskollegs angeboten:

Kaufmännisches Berufskolleg I und II sowie
Kaufmännisches Berufskolleg I und II mit Übungsfirma
Schwerpunkt des Berufskollegs mit Übungsfirma ist die Integration einer von den Schülerinnen und Schülern betriebenen Übungsfirma im Unterricht.

Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife (kaufmännische Richtung)
Zusätzlich zum mittleren Bildungsabschluss ist der erfolgreiche Abschluss in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf gefordert. Ziel dieses einjährigen Bildungsganges ist es, durch vertieften allgemeinbildenden und fachtheoretischen Unterricht zum Studium an einer Fachhochschule zu qualifizieren.
Das Bestehen der Abschlussprüfung berechtigt zum Studium an einer Fachhochschule im gesamten Bundesgebiet.