online 5059831 960 720

Das Berufswegeplanspiel ist eine Methode, mittels derer sich Schüler*innen mit der eigenen beruflichen Zukunft auseinandersetzen können. Sie durchlaufen verschiedene Stationen des Bewerbungsprozesses.

Berufswegeplanspiel-Alternative am 23.02.22

BERUFSKOLLEG-SCHÜLER*INNEN PRÄSENTIEREN SICH ONLINE IM VORSTELLUNGSGESPRÄCH MIT „ECHTEN“ FIRMEN
Das Berufswegeplanspiel fand dieses Jahr hybrid statt. Die Schülerinnen und Schüler (SuS) der drei Klassen im einjährigen Berufskolleg saßen einzeln mit Laptop und herausgeputzt jeweils in einem Klassenzimmer und präsentierten sich einem/einer der zwölf Firmenvertreter*innen. Parallel dazu stand den SuS eine Kollegin von Job Connections zur Beratung zur Verfügung. Mit Kaffee und Keksen konnten die SuS ihre Erfahrungen teilen, die Nervosität bekämpfen und mit den Jugendsozialarbeiter*innen ins Gespräch kommen.
Nachdem alle Klassen ihre Vorstellungsgespräche absolviert hatten, trafen sich die Firmenvertreter*innen, Schul- und Abteilungsleiter Herr Peleikis und Herr Schmidt und die Jugendsozialarbeiter*innen zur Online-Feedbackrunde. Sowohl hier als auch im Feedback der SuS (siehe unten) waren sich alle einig: Auch wenn die Sehnsucht nach einer Präsenzveranstaltung groß ist, das Hybrid-Format war ein voller Erfolg, der allen Beteiligten viel Freude und neue Erfahrungen gebracht hat!
Konkret bedeutet das: Ein Angebot für SuS, das Schule und Arbeitswelt miteinander verbindet, lebenspraktische Fähigkeiten für die eigene Zukunft fördert und Kooperationspartner*innen ins Boot holt, ist gewinnbringend für alle Beteiligten. Bei den Firmenvertreter*innen wurde der Wunsch nach mehr Zuverlässigkeit beim Einhalten oder Entschuldigen der Termine laut. Eine Eigenschaft, die sich die SuS vor allem im Schul- und Berufsleben zu Herzen nehmen sollten. Hier muss die Waage gefunden werden zwischen Einüben, Erinnern (und Kontrolle) durch Lehrkräfte und eigenverantwortliches Handeln der SuS.
Alles in allem war es ein gutes Zusammenspiel von inner- und außerschulischen Akteuren und die SuS gehen in Zukunft bestimmt deutlich sicherer ins nächste Vorstellungsgespräch.

Artikel als pdf            Feedback Firmenvertreter*innen                   Feedback Schüler*innen

Wissenswertes zum Berufswegeplanspiel im Schuljahr 2019/20

Fotos und eine kurze Zusammenfassung findet sich hier.

Artikel zum Berufswegeplanspiel 2020 an der KS1 wurden im Stuttgarter Wochenblatt und im Evangelischen Gemeindeblatt veröffentlicht.

Welche Stationen/Firmen waren mit dabei?

Firmen:

  • Aldi GmbH & Co KG Aichtal,
  • Hallesche Versicherung,
  • BW Bank,
  • Peek & Cloppenburg KG,
  • R+V Versicherung,
  • DB Schenker AG,
  • Landeshauptstadt Stuttgart,
  • Deichmann SE,
  • Hagos e.G.,
  • Klinikum Stuttgart,
  • Schwabengarage GmbH Stuttgart,
  • Schommer Media GmbH,
  • Universität Stuttgart,
  • Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.

Stationen:

  1. Vorstellungsgespräch
  2. Eignungstest
  3. Berufsberatung
  4. Studienberatung
  5. Freiwilligendienste (FSJ / BFD)
  6. Beratungsstelle
  7. Bewerbungscenter
  8. Assessment Center

Übersicht über die teilnehmenden Betriebe und deren Ausbildungsberufe.

Rückblick auf das Berufswegeplanspiel am 14. und 15.05.19

Am 14. und 15.05.2019 fand das Planspiel für alle drei Klassen des Berufskollegs 1 statt.

Personalvertreter unterschiedlicher Ausbildungsbetriebe und Branchen führten kurze Bewerbungsgespräche mit den Schüler*innen durch. Die Schüler*innen erhielten eine Rückmeldung über das Gespräch und ihr Auftreten, sodass sie sich besser auf ein reales Vorstellungsgespräch vorbereiten können. Neben dem Bewerbungsgespräch nutzten die Schüler*innen auch die Gelegenheit, an einem Einstellungstest teilzunehmen und sich beim Assessmentcenter der AOK zu informieren. Die Berufsberatung führte Berufswahl- und Studienberatungsgespräche durch. Eine Kollegin der Evangelischen Gesellschaft gab Tipps zur Bewerbungsmappe.
Die positive Rückmeldung zum Planspiel durch die Schüler*innen zeigte uns, dass diese Veranstaltung erfolgreich war, da sie von über 80 Prozent der beteiligten Schüler*innen als gewinnbringend angesehen wurde.
Wir danken folgenden Betrieben und Institutionen für die Unterstützung: BW-Bank, Volkswagen, DB Schenker, Universität Stuttgart, Schommer Media, ALDI, Deichmann, Schwabengarage, Lapp Kabel, Industrie- und Handelskammer, AOK Stuttgart, Agentur für Arbeit und Evangelische Gesellschaft.
Hier einige Impressionen aus der Veranstaltung 2019.