• Schule
  • Archiv
  • Schuljahr 2010/2011

19. Juli 2011: Scheckübergabe zugunsten des Olgäle

01. Juli 2011: Abi-Ball

07. Juni 2011: 4. Platz beim Bankfachklasse-Award 2011

März 2011: Best Azubi Fabian Munz - unter den TOP 100 in Deutschland

08. Februar 2011: Blutspendeaktion der KS1 und des DRK

05. Februar 2011: Infotag WO

01. Februar 2011: Kooperation WO - Birkenrealschule

13. Dezember 2010: Bundesbestenehrung in Berlin

10. Dezember 2010: Das Projekt "KS 1 macht fit" geht in die nächste Runde

09. Dezember 2010: WO 2.3 bekommt Geld für die Klassenkasse

11. November 2010: Landesbestenehrung des Baden-Württembergischen IHK-Tages 2010 in Heidenheim

28. September 2010: Verleihung des InnoWards 2010 an die Kaufmännische Schule 1

25. September 2010: Erstes WO-Alumni-Treffen an der KS 1

19. Juli 2011: Scheckübergabe zugunsten des Olgäle

Anlässlich der feierlichen Zeugnisübergabe an die Gesundheits- und Fitnesskaufleute dankte Frau Dr. Stefanie Schuster der Klasse, die im Verlauf ihres Projektes "KS1 macht fit" (siehe unten) im vergangenen Dezember Spendengelder zugunsten der „Olgäle-Stiftung für das kranke Kind e.V.“ gesammelt hatte. Sie nahm einen Scheck in Höhe von 1000 Euro entgegen, der sich aus Spenden der teilnehmenden Schüler (200 €) und aus Einnahmen durch den Kaffeeverkauf sowie Parkgebühren zusammensetzte.

Auf Vorschlag von Frau Dr. Schuster wird von dem Geld fürs Olgäle ein Hometrainer (ca. 800€) und ein Ergonomierollbrett (ca. 170€) angeschafft, da beides mit Bewegung und Fitness zu tun hat.

Dr. Stefanie Schuster (rechts), Dorothea Zeller-Taiwo, Abteilungsleiterin VSG, und Franz Scheuermann, Schulleiter der KS1

< nach oben

1. Juli 2011: Abi-Ball der WO Stuttgart

Drei Wochen nach dem mündlichen Abitur war es endlich so weit: Sechs Abschlussklassen der WO Stuttgart an der KS1 feierten ihr Abschlussfest in der Schwabenlandhalle/Fellbach. Der Abiball war bis ins kleinste Detail perfekt von einem Schülerteam (s. letztes Bild unten rechts) vorbereitet worden und fand begeisterten Anklang bei allen anwesenden Schülerinnen und Schülern, deren Familien und Lehrern.

Nach der Begrüßung durch das moderierende Team, den Schulleiter und den Abteilungsleiter der WO wurden den sechs Abiturklassen nach einer jeweils einleitenden Fotoshow feierlich die Zeugnisse sowie Belobigungen und Preise überreicht.

Im Anschluss an die Zeugnisausgabe führten Kathrin Flohr und Valentin Lösler (beide WO 2.3) charmant und witzig durchs Abendprogramm. Akrobatisch und tänzerisch schwungvolle Darbietungen, an denen einzelne WO-Schüler beteiligt waren, begeisterten das Publikum. Dann, gegen 23.00 Uhr, heizte ein DJ so richtig ein und die Jugend tanzte und feierte bis in die Morgenstunden.

Ein rundum gelungener Ball - herzlichen Dank dem großartigen Organisationsteam!

Begrüßung durch Harald Beier, Abteilungsleiter WO Stuttgart

Die fünf besten Abiturienten (links) werden vom Schulleiter Franz Scheuermann (Mitte) für die Studienstiftung vorgeschlagen

Stefano Mileci (WO 2.4) und seine Hip-Hop-Gruppe

Yalda Ahmadi (WO 2.1) beim Bollywood-Tanz

Larissa Breitmaier (Wo 2.2) und ihre Cheerleader-Gruppe

Das Vorbereitungsteam (v.l.): Timo Hummel (WO 2.1), Nadine Meitner (WO 2.4), Jessica Nägele (WO 2.5) und Stefano Mileci (WO 2.4)

< nach oben

07. Juni 2011: 4. Platz beim Bankfachklasse-Award

72 Azubi-Gruppen haben sich in diesem Jahr am Bankfachklasse-Award beteiligt. In der ersten Wettbewerbsrunde mussten die Teams in schriftlicher Form zwei von drei Fragestellungen aus den Geschäftsfeldern Auslandsgeschäft, private Baufinanzierung und Anlageberatung bearbeiten.

Im Rahmen eines Unterrichtsprojektes der Klasse BKB11 im Fach SWL (Fachlehrer: Jürgen Meierhofer) erarbeiteten die SchülerInnen Kundenberatungen zu den Themen Anlage in Investmentfonds und Baufinanzierung. Umfangreiches und sehr zeitaufwändiges Bücherwälzen, Internetrecherche und Erkundungen in den Ausbildungsbetrieben, von denen die Auszubildenden große Unterstützung erfuhren, waren notwendig, um die sehr anspruchsvollen Themen zu bearbeiten. Die SchülerInnen hatten ja erst vor gut einem halben Jahr ihre Ausbildung zum Bankkaufmann/zur Bankkauffrau begonnen.

Schon die Einladung zur Endausscheidung der besten fünf Gruppen in Wiesbaden war ein großer Erfolg. Innerhalb einer Woche musste nun eine Präsentation erarbeitet werden, was die Gruppe vor schwierige organisatorische Probleme stellte: unterschiedliche Ausbildungsbetriebe, unterschiedliche Wohnorte, andere nicht verschiebbare Termine und die tägliche Arbeit in der Filiale mussten berücksichtigt werden. Nach großem Einsatz in der Freizeit konnte die Präsentation pünktlich eingesandt werden. Auch der Vortrag selbst, für den die Auszubildenden jeweils zehn Minuten Zeit hatten, war souverän und der 4. Platz hoch verdient.

Denn zusammen mit den vier anderen Gruppen beeindruckte das Team der KS1 die Jury im Kurhaus Wiesbaden durch seine Fachkompetenz und viele interessanten Ideen wie selbstgedrehte Videosequenzen oder die Verteilung von Legosteinen. „Für mich sind alle hier anwesenden Gruppen Sieger. Die lebendigen und anspruchsvollen Präsentationen zeigen, dass die Jury mit den fünf Finalisten eine sehr gute Wahl getroffen hat“, so Peter Rensch, Chefredakteur der Bankfachklasse und Moderator des Awards 2011 im Rahmen des Finance Forums Germany. Dem stimmte Tobias Hohberger zu und überreichte jedem Team eine von ihm gesponserte Trophäe aus Glas. Die Auszubildenden der KS 1 Stuttgart erhielten zudem einen Gutschein für Gabler-Produkte im Wert von 300 €. Herzlichen Glückwunsch!

Das Siegerteam aus der Klasse BKB11 (v.l.): Daniela Bodamer, Deutsche Bank AG, Christian Jungbäck, Commerzbank AG, Inga-Lisa Zimmermann, Deutsche Bank AG. Bild rechts: mit dem Fachlehrer Jürgen Maierhofer und der Abteilungsleiterin Finanzdienstleistungen, Ingrid Kirnberger.

< nach oben

März 2011: Best Azubi Fabian Munz - unter den TOP 100 in Deutschland

Erneut hat es ein Schüler unserer Schule beim Wettbewerb „Best Azubi“ der Fachzeitschrift „Verkehrsrundschau“ unter die TOP 100 geschafft. In diesem Jahr ist es Fabian Munz aus der Klasse 2 SP 03, der seine Ausbildung bei Kühne und Nagel absolviert. Das Foto zeigt ihn mit seinem Klassenlehrer, Otto Kist.

Im Schul-Ranking ist es der KS1 wieder gelungen, unter den besten 25 Schulen in Deutschland zu sein. Einschränkend muss jedoch gesagt werden, dass der Wettbewerb in diesem Jahr unter dem frühen Auftakt gelitten hat, der während unserer Sommerferien erfolgte. Somit waren die Auszubildenden und Schüler der nördlichen Bundesländer im Vorteil, was sicher verhindert hat, dass sich noch mehr Schüler der KS1 vorne platzieren konnten. (U. Kohler)

< nach oben

KS1 und DRK: Blutspendeaktion am 8. Februar 2011

Am Dienstag, dem 8. Februar 2011, fand an unserer Schule von 10.00 bis 15.00 Uhr erneut eine von der SMV organisierte Blutspendeaktion mit kostenloser Typisierung für jeden Blutspender statt. In Zusammenarbeit mit dem DRK engagierten sich viele Schüler/innen und Lehrer/innen, sodass bei insgesamt 94 Teilnehmern 78 Blutspenden abgenommen werden konnten, darunter 54 von Erstspender/innen.

Die Gutschrift des DRK für die Spendewilligen beträgt 950,30 Euro und wird dem Stuttgarter Kinderkrankenhaus Olgäle zugute kommen. Herzlichen Dank an Jessica Nägele, die stellvertretende Schülersprecherin, die wie im Vorjahr alles organisiert hat, und an alle, die mitgemacht haben!

Die Schulleitung und das Organisationsteam:

von links: Uwe Peleikis (stellvertr. Schulleiter), Franz Scheuermann (Schulleiter), Jessica Nägele (stellvertr. Schülersprecherin), Petra Fink, Organisationsreferentin des DRK, Andrea Grieb und Patrick Wagner (Verbindungslehrer), Markus Heller (Schülersprecher)

< nach oben

5. Februar 2011: Infotag WO

Der Informationstag der Wirtschaftsoberschule wurde von vielen Interessenten besucht. Es herrschte großer Andrang, nachdem die Veranstaltung in der Presse, auf der Homepage und an Schulen im Großraum Stuttgart angekündigt worden war.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Schulleiter, Franz Scheuermann, stellte Abteilungsleiter Harald Beier die beiden Schularten BAW und WO vor.

Der Schwerpunkt lag dann auf dem Infomarkt, der Hinweise geben und Fragen beantworten sollte:
- Es wurde über Aktivitäten an der Schule berichtet
- Fachlehrer informierten über die einzelnen Fächer
- Schülersprecher gaben Auskunft aus Sicht der Schüler und stellten die SMV vor
- Es fand eine Schulführung durch Herrn Scheuermann statt

Die Gäste zeigten reges Interesse, wurden von 10.00 bis 13.00 Uhr ausführlich informiert und beraten, sodass der Vormittag als sehr gelungene Veranstaltung bezeichnet werden kann.

< nach oben

01.02.2011: Kooperation der WO mit der Birken-Realschule in Stuttgart (Heumaden)

Die Birken-Realschule Stuttgart (BR) und die WO Stuttgart kooperieren ab diesem Schuljahr miteinander, um Informationen zwischen den FachkollegInnen auszutauschen und um SchülerInnen den Einstieg in die Oberstufe, der für viele eine immer schwieriger werdende Herausforderung ist, zu erleichtern.

Das erste Treffen fand am Dienstag, dem 01.02.2011 an der Kaufmännischen Schule 1 statt.
Zu Beginn begrüßte Schulleiter Franz Scheuermann die FachkollegInnen der beiden Schule und Abteilungsleiter Harald Beier stellte die WO und ihre Anforderungen in einer Präsentation vor. Anschließend nahmen die FachlehrerInnenin der BR in verschiedenen Fächern am Untericht der WO teil und tauschten dort Informationen mit den SchülerInnen der jeweiligen Klasse aus. Zum Abschluss trafen sich alle FachlehrerInnen bei Kaffee und Kuchen zum fachspezifischen Erfahrungsaustausch.

Tendenz in allen Gespräche war, dass die Grundlagen für die Oberstufe, die die SchülerInnen der Realschule mitbringen sollten, immer schwieriger zu vermitteln sind, nicht nur aufgrund von pädagogischen Problemen, sondern auch wegen der Lehrplaninhalte. Ein wichtige Information für die SchülerInnen der RS ist aus Sicht der WO, zu erkennen, dass nur die Noten der Mittleren Reife - nicht die Noten der Berufsausbildung - für den Einstieg in den 2. Bildungsweg entscheidend sind.

Das erste Treffen dieser Kooperation wurde von allen KollegInnen abschließend als informativ und wichtig für die weitere pädagogische Arbeit gesehen. Herr Beier bedankte sich bei allen KollegInnen für Ihr Engagement in dieser Kooperation, die mit einem Gegenbesuch der WO an der BR fortgesetzt werden soll.

< nach oben

13. Dezember 2010: Bundesbestenehrung in Berlin

Im Hotel Maritim in Berlin wurden die 213 besten Auszubildenden ihrer jeweiligen Berufe, die ihre Prüfung im Jahr 2010 mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen hatten, vor mehr als 1000 Gästen im Rahmen einer Feierstunde geehrt. 28 der bundesweit besten Azubis kommen aus Baden-Württemberg, darunter auch Daniel Bregler, Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, der in diesem Jahr an der KS1 in Stuttgart seine Ausbildung im Fachbereich Finanzberatung mit hervorragenden Leistungen abgeschlossen hat. Die Schule gratuliert ganz herzlich!

Hans Heinrich Driftmann, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), und Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, überreichten die Pokale und Urkunden. Sie lobten das Engagement der jungen Menschen und gratulierten zu ihren außergewöhnlich guten Leistungen in der dualen Ausbildung. Damit hätten sie einen entscheidenden Grundstein für ein erfülltes, erfolgreiches Arbeitsleben gelegt.

Die Bundesbestenehrung in Berlin fand zum 5. Mal statt und ist mittlerweile zu einem Markenzeichen der IHK-Organisation geworden. Neben den Eltern der Besten waren auch Vertreter der Ausbildungsbetriebe, der Ausbildungsschulen, der Industrie- und Handelskammern sowie Bundestagsabgeordnete anwesend. Unsere Schule, die KS1, wurde von Ingrid Kirnberger, Abteilungsleiterin Finanzdienstleistungen, vertreten. Wie schon in den vergangenen vier Jahren führte Entertainerin Barbara Schöneberger durchs Programm.

Daniel Bregler nimmt die Ehrung durch Hans Heinrich Driftmann, Präsident der DIHK (rechts) entgegen © Jens Schicke
Die 23 Bundesbesten aus Baden-Württemberg. Daniel Bregler: rechts oben neben Barbara Schöneberger © Jens Schicke

Alle 213 Bundesbesten. Links hinter Frau von der Leyen und auf der Leinwand rechts oben: Daniel Bregler © Jens Schicke

Hans Heinrich Driftmann (links), Ursula von der Leyen, Barbara Schöneberger (rechts) © Jens Schicke

< nach oben

10. Dezember 2010: Das Projekt "KS 1 macht fit" geht in die nächste Runde

Das Motto der diesjährigen Veranstaltung, die von der Klasse 1FK01 geplant und organisiert wurde, lautete „Fit mit Herz“. Von 8.50 bis 13.10 Uhr durchliefen verschiedene Klassen der KS1 einen Fitnesstest, der die Bereiche Ernährung, Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Schnelligkeit umfasste. Am Ende wurden die fittesten Klassen und Schüler prämiert und Spendengelder zugunsten der „Olgäle-Stiftung für das kranke Kind e.V.“ gesammelt.

Frau Dr. Stefanie Schuster, der Vorsitzenden der Olgäle-Stiftung (2. v. links), wurde erneut ein Scheck überreicht.

Von links: Horst Krückel, Franz Scheuermann (Schulleiter)
Von rechts: Bernd Seybold, Christine Roth, Dorothea Zeller-Taiwo (Abteilungsleiterin Sport und Fitness)

Dr. Stefanie Schuster (li.)
Dorothea Zeller-Taiwo (re.)

< nach oben

09. Dezember 2010: WO 2.3 bekommt Geld für die Klassenkasse

Die drei Versicherungsunternehmen, mit denen unsere Wirtschaftsoberschule vor einem halben Jahr eine ungewöhnliche Bildungspartnerschaft abschließen konnte („Hallesche Krankenversicherung a.G.“, „Stuttgarter Lebensversicherung a.G.“ sowie „WGV-Versicherungen a.G.“), veranstalteten kürzlich einen Azubi-Infotag, an dem auch die WO 2.3 teilnahm. Die Schüler gewannen dort bei einem Spiel 150 EUR, die sie am heutigen Tag entgegennehmen und damit ihre Klassenkasse auffrischen konnten. Sehr erfreulich ist außerdem, dass es einem Schüler gelang, einen Studienplatz an der Dualen Hochschule bekommen. Die KS 1 gratuliert!

< nach oben

11. November 2010: Landesbestenehrung des Baden-Württembergischen IHK-Tages 2010 in Heidenheim

Im Congress-Zentrum in Heidenheim wurden die 112 punktbesten Auszubildenden ihrer jeweiligen Berufe, die ihre Prüfung in diesem Jahr mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen hatten, vor mehr als 500 Gästen im Rahmen einer Feierstunde geehrt. Angesichts des Fachkräftemangels und der Herausforderungen des demographischen Wandels, welche in den nächsten Jahren auf die deutsche Wirtschaft zukommen, zeigte sich BWIHK-Präsident Bernd Bechtold mehr als zufrieden mit den Prüfungsergebnissen: „Diese exzellenten Fachkräfte sind genau das, was die Unternehmen in Baden-Württemberg für die Zukunft brauchen.“

Geehrt wurde auch Daniel Bregler, Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, Fachrichtung Finanzberatung, von 2007 bis 2010 Schüler an der KS1 in Stuttgart. Die Schule – vertreten durch die Abteilungsleiterin Ingrid Kirnberger – gratuliert ganz herzlich!

< nach oben

28. September 2010: Verleihung des InnoWards 2010 an die Kaufmännische Schule 1

Seit 2005 verleiht das Bildungsnetzwerk Versicherungswirtschaft den InnoWard als Bildungspreis für innovative Konzepte und deren effektive Umsetzung in den Bereichen "Berufliche Erstausbildung" sowie "Personalentwicklung und Qualifizierung". Schirmherr des InnoWard 2010 ist der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Herr Rainer Brüderle.

In diesem Jahr hat die Abteilung VERSICHERUNG der KS1 mit ihrem Projekt "Learning by Playing - das Spiel im Unterricht" den erstmals ausgeschriebenen "Sonderpreis Berufsschule" gewonnen. Die Auszubildenden haben zur Wissensvertiefung und Prüfungsvorbereitung Spiele wie "Proxinopoli" und "Versicherungsprofi" entwickelt. Diese beinhalten versicherungswirtschaftliche Fragestellungen, die einen kreativen Zugang zum Fachwissen ermöglichen und somit nicht nur die Motivation, sondern auch die Kompetenz der Teilnehmer fördern. Ziel ist der Aufbau einer Spiele-Datenbank und die weitere Vermarktung besonders guter Spiele zugunsten anderer Schulen und Betriebe.

Die Preisträger haben sich und ihr Konzept während des 9. Bildungskongresses der Deutschen Versicherungswirtschaft am 28. September 2010 in Köln vorgestellt und den Preis entgegengenommen. Er wurde von Hubert Holthausen, dem Geschäftsführer des BWV Rheinland, überreicht und beinhaltet die Kleinplastik eines Künstlers sowie einen Scheck in Höhe von 1000 Euro, gestiftet vom BWV Rheinland.

In seinem Grußwort zeigte sich Wirtschaftminister Brüderle beeindruckt und dankte den Preisträgern: „Allen, die auch dieses Jahr mit ihren Konzepten für die Bildungsarbeit beeindruckende Kreativität und Engagement unter Beweis gestellt haben, gebühren meine Anerkennung und mein Dank. Hinter diesen Konzepten stehen Menschen, die sich den täglich neuen Herausforderungen nicht nur für ihr Unternehmen, sondern für die deutsche Wirtschaft insgesamt stellen.“



Herr Holthausen (oben) gratuliert den Vetretern unserer Schule; die am Projekt beteiligten Kolleginnen und Kollegen (unten, von links): Mark Oliver Meßmer, Ingrid Kirnberger (Abteilungsleiterin Versicherung), Sandra Pöppel-Ahr, Angelika Wahl, Franz Scheuermann (Schulleiter)

Begründung der Jury für die Preisvergabe:

"Der Sonderpreis zeichnet das Projekt »Spieleentwicklung« aus. Selten wurde die Darstellung des Gesamtzusammenhangs »Versicherungsunternehmen « so kreativ umgesetzt. Die Azubis erfinden die Spiele nicht nur, sondern reichen diese auch bei einer Jury ein, die prämiert. Das anschließend produzierte Spiel (z.B. Proxinopoli in Anlehnung an Monopoly) kommt in eine Spielsammlung, die sich fortlaufend aufbaut. Kreatives Lernen, didaktisch einzigartige Lernerfolge, weil vertraute Lerninhalte in ganz anderen Perspektiven dargestellt werden müssen und das einzigartige »Bemeistern« von Gelerntem haben die Jury restlos überzeugt. Ein spielerischer Ansatz, der gleichzeitig ernsthaft und nachhaltig Lernerfolge garantiert, gleichzeitig sehr gut übertragbar ist und sicherlich einzigartig: das ist die Grundlage für unsere Auszeichnung der Stuttgarter Berufsschule."

Weitere Bilder dazu finden Sie hier

< nach oben

25. September 2010: Erstes WO-Alumni-Treffen an der KS 1

30 Jahre WO Stuttgart - ein Ereignis, das mit einem ersten Ehemaligen-Treffen am Samstag, dem 25.09.2010 gefeiert wurde. Es ging darum, Kontakte zu pflegen und neue Impulse zu setzen.

Um 10.00 Uhr trafen sich ehemalige sowie derzeitige WO-Schüler und Lehrer im Foyer der KS1 auf ein Gläschen Sekt . Anschließend wurden alle Anwesenden offiziell von der Schulleitung begrüßt. Herr Scheuermann, der Schulleiter, informierte über Neuerungen und interessante Ereignisse der letzten Monate an der KS1, einige WO-Lehrer gaben Auskunft über die Entwicklung der WO in den vergangenen Jahrzehnten: Herr Meierhofer skizzierte die Entstehung des Alumni-Portals anhand eines WO-Projektes; Frau Killinger wies auf das Kulturprogramm der Alumni-Seite hin und Frau Kemmler erläuterte in einem historischen Rückblick, wie sich die kaufmännische Oberstufe seit 1900 nach und nach zur Wirtschaftoberschule entwickelt hat. Zum Schluss ging der Abteilungsleiter der WO, Herr Baier, auf den heutigen Stand der Berufsoberschule ein und zeigte die Vorteile der 6-zügigen WO Stuttgart auf, die von vielen erfahrenen Kolleg/innen betreut wird und nicht zuletzt dank dreier Fremdsprachen und einer guten Verkehrsanbindung zurzeit mehr als 300 Schüler/innen zählt.

Nach diesem informativen Teil konnten sich die Anwesenden bei einem kleinen Imbiss und Getränken mit ehemaligen Klassenkameraden und Lehrern austauschen und im Schulhaus umschauen. Ziel dieses ersten Alumni-Treffens war es, den Austausch von Tipps und Informationen zwischen ehemaligen WO-Schülern und den gegenwärtigen WO-Schülern anzuregen und gemeinsam zu überlegen, wie sich die Ehemaligen in Zukunft einbringen und in der Schule engagieren können. Gegen 14.00 Uhr wurde der offizielle Teil des Treffens beendet.

< nach oben