BLOCKPLÄNE VERWALTUNG:  2016/2017  2017/18

VERWALTUNGSFACHANGESTELLTE/R

Ausbildungsbetriebe: Kommunalverwaltung, Bundes- und Landesverwaltung
Voraussetzungen: Hauptschulabschluss, Realschulabschluss, Abitur
Dauer der Ausbildung: 2 - 3 Jahre, Verkürzung je nach Vorbildung möglich

Verkürzung

Organisation der Ausbildung: 2 Jahre Berufsschulunterricht (Blockunterricht) im dualen System, teilweise betriebliche Schulungen; vor Berufsabschluss: 3 Monate Unterricht bei kommunalen Verwaltungsschulen bzw. zentrale Schulungen bei Einrichtungen der Staatsverwaltung

Berufsschulpflicht

Abwesenheit

Fächer (Wochenstunden) in der Berufsschule: Allgemeine Wirtschaftslehre (4), Öffentliches Recht (5), Kommunales Finanzwesen (5), Rechtslehre (4), Rechnungswesen (2), Datenverarbeitung (2) und Textverarbeitung (1), Deutsch (2), Gemeinschaftskunde (2), Religion (2), evtl. Wahlpflichtfächer (4) wie Verwaltungsbwl, Stützunterricht

Lehrplan: aus dem Bundesrahmenlehrplan abgeleiteter Lehrplan für Baden-Württemberg (Neckar-Verlag)

Zeugnisse: Jahreszeugnis am Ende des 1. Schuljahres, Halbjahreszeugnis im 2. Schuljahr, Berufsschulabschlusszeugnis; Halbjahresbericht im 1. Schuljahr als Serviceleistung der Schule

Leistungsanforderungen

Prüfung: Schriftliche Abschlussprüfung an der Berufsschule und Berufsabschlussprüfung an den Verwaltungsschulen; fachpraktische Prüfung an den Verwaltungsschulen

Prüfungsbereiche

Berufsperspektiven: Tätigkeiten in Kommunalverwaltungen, Eigenbetrieben, bei Zweckverbänden, in Bundes- und Landesverwaltungen; Fortbildung zum Verwaltungsfachwirt

 

SEKRETÄRANWÄRTER/IN Beamte im mittleren Dienst

Ausbildungsbetriebe: Kommunalverwaltung, Bundes- und Landesverwaltung

Voraussetzungen: Realschulabschluss, Abitur

Dauer der Ausbildung: 2 Jahre

Organisation der Ausbildung: ein Jahr im dualen System, Beschulung in der Berufsschule nach dem Lehrplan der Verwaltungsfachangestellten, ein halbes Jahr Praxis, ein halbes Jahr Verwaltungsschule mit Abschluss

Fächer in der Berufsschule: siehe Verwaltungsfachangestellte/r, zusätzlich Unterricht in Allgemeinem Verwaltungsrecht

Zeugnisse: Jahreszeugnis am Ende des 1. Schuljahres

Prüfung: an den Verwaltungsschulen

Berufsperspektiven: Tätigkeiten in der hoheitlichen Verwaltung; Aufstiegsmöglichkeit in den gehobenen Dienst

 

VERWALTUNGSFACHANGESTELLTE/R mit Zusatzqualifikation zur Fachhochschulreife

Ausbildungsbetriebe: siehe Verwaltungsfachangestellte/r

Voraussetzungen: mittlerer Bildungsabschluss

Dauer der Ausbildung: siehe Verwaltungsfachangestellte/r; zwei Jahre Beschulung zur Fachhochschulreife an der Berufsschule

Fächer in der Berufsschule: siehe Verwaltungsfachangestellte/r

Zusatzfächer: Deutsch (4), Englisch (6), Mathematik (6), naturwissenschaftliches Fach, z.B. Biologie (2) (Zusatzunterricht am Freitag - die Termine finden Sie im Download-Bereich).

Zeugnisse: siehe Verwaltungsfachangestellte/r; zusätzlich Probehalbjahr und Probejahr in den Fächern der Zusatzqualifikation

Leistungsanforderungen FHR

Prüfung: siehe Verwaltungsfachangestellte/r; zusätzlich: schriftliche und mündliche Prüfung zur Fachhochschulreife nach zwei Jahren

Berufsperspektiven: siehe Verwaltungsfachangestellte; zusätzlich Studium mit Abschluss Bachelor oder Master, z.B. an der Fachhochschule Ludwigsburg - Hochschule für Finanzen und öffentliche Verwaltung