BK II

Bildungsziel

Ziel des Kaufmännischen Berufskollegs ist es, junge Menschen auf eine qualifizierte Tätigkeit in den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung vorzubereiten. Im Zentrum stehen dabei einerseits der Erwerb von kaufmännischen Kenntnissen und Fähigkeiten, deren Zusammenführung zu einem vernetzten Ganzen, und andererseits der Ausbau der Kompetenzen in allgemeinbildenden Fächern sowie der Erwerb der Fachhochschulreife. Der prozesorientierte Unterricht wird in beiden Profilen durch den Einsatz einer geeigneten Unternehmenssoftware unterstützt. Das Berufskolleg II ist ein abgeschlossener Bildungsgang. Das BK II schließt mit der Fachhochschulreife ab. Außerdem kann der „Staatlich geprüfte Wirtschaftsassistent“ erworben werden. Absolventen des BK II können neben einer verkürzten Ausbildung im Dualen System ein Fachhochschulstudium beginnen oder im gehobenen Dienst beim Staat starten, sofern sie die Zusatzprüfung zur Fachhochschulreife bestanden haben.

Aufnahmevoraussetzungen

Bestehen des BK I mit einem Notendurchschnitt von mind. 3,0 in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Betriebswirtschaft (nach Rücksprache mit der Schulleitung in begründeten Ausnahmefällen 3,25). Wir erwarten hohes Engagement, große Lernbereitschaft und aktive Mitarbeit im Unterricht von allen Schülerinnen und Schülern.

Dauer und Abschluss

Das BKII dauert ein Schuljahr. Wird die Probezeit (1.Schulhalbjahr) nicht bestanden, muss das Berufskolleg verlassen werden. Am Ende des Schuljahres findet eine Abschlussprüfung statt. Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung im BK II wird die Fachhochschulreife erworben. Bei erfolgreicher Teilnahme am "Zusatzprogramm zum Erwerb des Wirtschaftsassistenten" wird die Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfter Wirtschaftsassistent/-in" erworben. 

Anmeldeverfahren

Das Anmeldeverfahren für das BK I ist nur noch online möglich. Detaillierte Informationen zum Ablauf des Anmeldeverfahrens sind in diesem Dokument erläutert.